Neurologie

Stochastische Resonanz bezeichnet das physikalische Phänomen, dass schwache Signale besser, oder überhaupt erst, erkannt werden können, wenn diese verrauscht sind.

SRT-Zeptoring erzeugt ganz spezielle, auf das jeweilige Krankheitsbild abgestimmte mechanische Reize. Diese werden in patentierter Weise, mittels Verstärkung der spezifischen Reize durch sogenannten "Noise" verrauscht. Somit wird gewährleistet, dass alle relevanten Zellen durch individuell abgestimmte, wirkungsvolle Stimuli erreicht werden.

Dies erklärt das extrem breite Anwendungsspektrum von SRT-Zeptoring. Es werden nicht nur die unmittelbar vom jeweiligen Krankheitsbild betroffenen Zellen erreicht, sondern auch Zellen, die „nur“ mittelbar beteiligt, aber z.B. für die Bewegungssteuerung, Bahnungs- und Bypassingseffekte unverzichtbar sind.

In der Neurologie führt SRT-Zeptoring insbesondere zu: 
- Schneller und effizienter Informationsverarbeitung
- Freisetzung von Neurotransmittern/Botenstoffen
- Training von Rhythmusgebern im Rückenmark
- Reaktivierung und Schutz von Nerven- und Muskelzellen
- Aktivierung von Hirnarelen, insbesondere des Cerebellums (Kleinhirns)

Stochastische Resonanz Therapie ist die Therapie der Zukunft!

                                                                                   Harvard Medical School, Boston University